Chant de Linos

Klauspeter Bungert, Klavier, und Christoph Riemenschneider, Flöte, konzertieren am Samstag, 25. April 2015, 19.30 Uhr in der Ehemaligen Synagoge Wawern. Auf dem Programm: Musik aus der Zeit der beiden Weltkriege aus Frankreich und Deutschland. Neben André Caplets Zyklus »Le pain quotidien«, Sigfrid Karg‐Elerts »Appassionata« und der »Ballade« von Frank Martin steht ein Werk besonders im Zentrum des Konzerts: »Chant de Linos« von André Jolivet. Eine Totenklage, ein Totentanz aus archaischen Rhythmen und Skalen, mit Bezügen zur griechischen Mythologie: Linos, der Lehrer des Orpheus´, den Herakles mit der Leier erschlug …